KREISKUNST

Die Nebelhand

Ein Nebel - Eine Wand geschaut durch das Land hindurch gab er mir ein Stein und wollt' doch nur vergessen sein? Verschleiert erschien er mir die Augen vom Sand getrübt Ein waages Spiel - zerbrechlich und grob Korn für Korn und Zeit vergeht Ein Licht im Grau So spricht der Herzstein: Schau! Stein bricht, Wärme quillt hervor erkaltet in mir und gestarrt zu Eis Ich starre ins bewegte Nichts Geblendet ob des dunklen Lichts Waage es, sie auszustrecken - Die Hand stößt an die unsichtbare Grenze deines gesteinigten Gesichts Ein Nebel, eine Wand, ein Nichts